Suche nach einem Lektorat und Korrektorat

Korrekturlesen und Lektorat

Korrekturlesen von wissenschaftlichen Arbeiten

  Webseite-Inhalt

Tipps für Studenten und Wissenschaftler

- Struktur und Aufbau von wiss. Arbeiten
inhaltliche Gestaltung von wiss. Arbeiten
- Zeitplanung für Studenten
- Gestaltung des Arbeitsplatzes
- Anreize zum Lernen
- beim Lernen konzentrieren
- Mitschriften richtig führen
- die Fünf-Schritte-Methode
- Prüfungs-/Klausurvorbereitung
- Korrekturlesen und Lektorat

Angebote für Studenten /Absolventen
- diplom.de
- Phoenix WissensTransfer
- Linkpartnerschaften
- Unsere Wegbegleiter
- Karriereplanung
- Fernstudium
- Konferenzdolmetscher
- Online-Bewerbung

Angebote für Wissenschaftslektoren
- Kredit für Freiberufler

  Online-Eintrag für Dienstleister

Wissenschaftler und Studenten suchen für die Überprüfung ihrer Arbeiten stets im Internet nach einem freiberuflichen Lektor oder Korrektor. Stellen Sie doch hier online Ihr Leistungprofil als Freiberufler ein.

  Impressum

 

 

Wissenschaftslektorat gesucht

Das Korrekturlesen von Bachelor- und Masterarbeit durch ein Lektorat

Gerade im Bereich der Bildung kommt dem Korrekturlesen eine ganz besondere Bedeutung zu. Man stelle sich nur einmal vor, das jemand, der sich weiterbilden oder ein Studium bzw. Fernstudium ablegen möchte, ein Buch liest oder einen Fachartikel und in dem gibt es inhaltlich oder rechtschreibliche Fehler.

Dies wirft ein negatives Bild auf Autor und Verlag. Auch die Anbieter von Fernkursen, die ihre Informationen in entsprechenden Schriften zusammenfassen, sollten darauf bedacht sein, dass diese möglichst fehlerfrei erscheinen.

Ein Korrektorat oder Lektor hilft dabei, Fehler sprachlicher Art zu vermeiden. Er kontrolliert die Rechtschreibung und Grammatik und überprüft die Form.


Ein Lektor beim Korrekturlesen einer wissenschaftlichen Arbeit

Rasch schleichen sich nämlich Fehler ein, die vom Autor häufig nicht bemerkt werden. Gerade bei fachlichen Artikeln kann es sein, dass ein Wissenschaftslektorat hinzugezogen werden muss.

 

Die hier tätigen Freiberufler sind nicht nur in der Lage, die beschriebene sprachliche Seite einer Arbeit oder eines Beitrages zu kontrollieren und zu korrigieren, sondern sie können auch Aussagen dazu treffen, ob der Inhalt richtig dargestellt wurde. Es kommt dabei nicht nur darauf an, den Inhalt fachlich richtig zu erklären, sondern ihn auch so darzustellen, dass jeder ihn verstehen kann, also auch jemand, der nicht vom Fach ist.

Das setzt ein hohes Maß an Fachwissen beim Lektor voraus. Meist werden hier Lektoren beauftragt, die früher einmal auf dem jeweiligen Fachgebiet tätig waren und nun in einem Wissenschaftslektorat ihr Wissen einbringen.

Wer auf der Suche nach einem Wissenschaftslektorat ist, der sollte unbedingt einmal die Seite lektoren.tel besuchen. Hier sind die Lektoren nach Namen und Fachgebieten gelistet, so dass für jedes Fachgebiet ganz einfach der „passende“ Lektor gefunden werden kann. Zudem kann direkt über die Seite Kontakt mit ihm aufgenommen werden oder es werden die angegebenen Kontaktdaten genutzt.

Der Lektorat hilft sogar dabei, falls eine schriftliche Arbeit oder ein Artikel für eine Zeitschrift oder ein Buch veröffentlicht werden soll, dies zu erreichen und einen Verlag zu finden, der das Werk erscheinen lassen möchte.

.


<< zurück zur Startseite